Sweet Sunday: 5-Minuten-Brownies

Saftig, fluffig, schokoladig, knautschig, klebrig, süß – um den perfekten Brownie zu beschreiben, gibt es unzählige schöne Adjektive. Neben all diesen unverzichtbaren Eigenschaften darf ich noch ergänzen: schnell gemacht! Denn wer möchte schon lange darauf warten, die kleine Köstlichkeit zu verputzen? So richtig zufrieden sind wir doch erst, wenn wir mit schokoladenverschmierten Mündern auf der Couch liegen, alle Viere von uns strecken und seufzen „hach, war das lecker“. Und deshalb gibt’s zum Sweet Sunday herrlich schokoladig-knatuschig-klebrige 5-Minuten Brownies. Na gut, die 5 Minuten beziehen sich auf die Zubereitungs- und nicht auf die Backzeit. Die wiederum könnt ihr aber ganz wunderbar nutzen, um die Sofakissen aufzuschütteln, die Kuscheldecke und euer Lieblingsbuch bereit zu legen.

Zutaten (für eine quadratische Auflauf- oder Backform, ca. 25 x 25 cm): 

  • 240 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 60 Gramm ungesüßtes Kakaopulver
  • 60 Gramm Rohrzucker
  • 400 ml Reismilch
  • 2 gehäufte TL Natron
  • 100 Gramm Pekannuss-Kerne (alternativ könnt ihr auch Mandeln, Walnüsse oder Macadamianüsse verwenden)
  • etwas Raps- oder Sonnenblumenöl für die Form
  • 3-4 EL Ahornsirup zum Beträufeln

141019_brownies3141019_brownies2141019_brownies5

Zubereitung:

Den Backofen auf 165° vorheizen. Mehl, Kakao, Zucker , Reismilch und Natron zu einem glatten, flüssigen Teig verrühren. Die Pekannuss-Kerne unterheben und den Teig in die geölte Auflauf- oder Backform geben. 40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Anschließend etwas abkühlen lassen, stürzen, in Stücke schneiden und mit dem Ahornsirup beträufeln. Das war es auch schon. Habt einen süßen Sonntag!

141019_brownies1



Bookmark and Share




Previous Post
Für Besteck-Akrobaten: gefüllter Kürbis mit Basilikum-Tofu
Next Post
Kleine Vitaminbombe: Ananas-Shake mit Basilikum und Minze



Kim
Kim Steinbach




2 Comments

Oct 19, 2014

Wunderbar – sehr lecker! Ich mag dieses Rezept besonders gerne mit gerösteten Haselnüssen.

Liebe Grüße
Franziska

http://www.howbigarethesmallthings.wordpress.com

    Kim

    Oct 19, 2014

    Liebe Franziska,

    natürlich! mit Haselnüssen – die habe ich in meiner Aufzählung ganz vergessen 😉 Danke!

    Einen schönen Sonntag
    Kim



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Für Besteck-Akrobaten: gefüllter Kürbis mit Basilikum-Tofu
Dieses Gericht ist wahrlich nur etwas für geübte Esser. Der unerfahrene Anfänger würde mit großer Wahrscheinlichkeit...