Vegane Leckereien / Verschiedenes / Oktober 28, 2014

Runde Sache: Auberginen-Röllchen mit Hirse und Limetten-Chili-Soße

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, ist das definitiv nicht das richtige Gericht. Denn ein bisschen Vorbereitungszeit muss hier schon investiert werden. Aber dafür sind die Auberginen-Röllchen mit Hirse multifunktional: Sowohl als kalte Antipasti wie auch als warmes Hauptgericht erobern die kleinen Energiespender Feinschmecker-Herzen im Sturm.

Zutaten:

Für die Röllchen: 

  • 1 Aubergine
  • 1 Tasse Hirse
  • ca. 5 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • ca. 3-4 geröstete Paprika (aus dem Glas)
  • 1 Hand voll frische Minze, gehackt
  • 1 Hand voll frisches Basilikum, gehakt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Agaven Dicksaft
  • Saft von 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Meersalz, Pfeffer

Für die Limetten-Chili-Soße: 

  • 3-4 EL Sojajoghurt Natur
  • Saft von 1 Limette
  • 1 Hand voll frische Minze, gehackt
  • 1 Chilischote, gehackt

141028_aubergine-hirse4141028_aubergine-hirse5141028_aubergine-hirse2

Zubereitung: 

Den Backofen auf 250° vorheizen. Die Aubergine in feine Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und von beiden Seiten mit etwas Olivenöl, Meersalz und Pfeffer einreiben. Sobald der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, die Auberginen-Scheiben für 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Hirse nach Packungsanleitung zubereiten. Getrocknete Tomaten und die geröstete Paprika in feine Scheiben schneiden und mit der Hirse in einer Schüssel vermengen. Tomatenmark mit Agaven Dicksaft und 1 EL Olivenöl verrühren und die Mischung gründlich mit dem Hirse-Salat vermengen. Zitronensaft, Minze und Basilikum hinzufügen und alles nochmals gründlich mischen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle Zutaten für die Limetten-Chili-Soße in einer kleinen Schüssel cremig rühren.

Jetzt wird angerichtet: jeweils 1-2 EL des Hirse-Salats in die Mitte einer Auberginen-Scheibe geben, mit den Fingern etwas zurecht drücken und die Auberginen-Scheibe vorsichtig aufrollen. Das fertige Röllchen mit der Verschlussseite nach unten auf einen Teller setzen. Wiederholen, bis alle Auberginen-Scheiben aufgebraucht sind. Die Auberginen-Röllchen kurz vor dem Servieren mit der Limetten-Chili-Soße beträufeln und nach Belieben mit Minze und Basilikum garnieren.

141028_aubergine-hirse3



Bookmark and Share




Previous Post
Ganz ohne Backen: Amaranth-Törtchen
Next Post
Heißkaltes Duo: Zwei Leckereien mit Mandelmilch



Kim
Kim Steinbach




2 Comments

Oct 28, 2014

Liebe Kim,

Heiko möchte gerne wissen, warum denn fast immer Agavendicksaft als Zutat auftaucht. Sicherlich kannst du ihm das beantworten :O).

Das Rezept hört sich übrigens äußerst lecker an und die Bilder sehen wieder super aus!

Bis bald,

Deine Danny

    Kim

    Oct 28, 2014

    Liebe Danny,
    das liegt wohl daran, dass Agaven Dicksaft so eine gute Alternative zu Zucker ist… Und ich nun mal eine Naschkatze bin 😉
    Vielleicht schenke ich Heiko mal ein Fläschchen – zusammen mit Frosch Glasreiniger. Das steht ohnehin noch aus 😉



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Ganz ohne Backen: Amaranth-Törtchen
Heute gibt es wieder etwas aus der Rubrik "kreative Resteverwertung". In meinem Kühlschrank wartete nämlich noch ein angebrochenes...