Vegane Leckereien / Verschiedenes / April 30, 2015

Exquisit: Zucchini-Mandel-Tarte

Nachdem ich mich vor einigen Wochen erstmals an einer mediterranen Tarte mit Tomaten und Cashew probiert habe, gibt es heute eine leicht abgewandelte Form dieser feinen Leckerei: Zucchini-Mandel-Tarte. Mhhhhmmmm, ich kann euch sagen, wenn die ganze Wohnung nach „herzhaftem Kuchen“ duftet, gibt es kein Halten mehr. Da verschlinge ich das erste Stück noch bevor die Gäste kommen, für die ich die Tarte eigentlich zubereitet habe 😉

Zutaten (für eine Spring- oder Tarteform, ∅ 26 cm): 

Für den Teig: 

  • 300 Gramm Dinkelmehl (Type 1050)
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 180 Gramm sehr kalte Margarine (15 Minuten vor der Verwendung ins Gefrierfach stellen!)
  • 3-4 EL eiskaltes Wasser
  • 2 TL getrockneter Oregano

Für die Füllung:

  • 2 Zucchini (1x gelb, 1x grün)
  • 6 Cocktailtomaten
  • Olivenöl
  • 3 EL gehobelte Mandeln
  • 3 leicht gehäufte EL weißes Mandelmus
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Weißweinessig
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL getrockneter Oregano

Sonstiges: 

  • frische Basilikumblätter zum Garnieren
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer zum Bestreuen der fertigen Tarte
  • etwas vegane Margarine zum Einfetten der Springform
  • Backpapier
  • Spiralschneider

vegane Zucchini-Mandel-Tartevegane Zucchini-Mandel-Tartevegane Zucchini-Mandel-Tarte

Zubereitung: 
Die Springform mit etwas Margarine einfetten, ein Backpapier kreisförmig, etwas größer als die Springform zuschneiden und die gefettete Springform damit auslegen. Die Form samt Backpapier kühl stellen.

Für den Teig alle trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und mischen. Die kalte Margarine in kleinen Stückchen dazugeben und mit den Händen krümelig kneten. Jetzt 3-4 EL eiskaltes Wasser hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig etwas größer als die Springform ausrollen und in die gekühlte Form legen. Es sollte ein ca. 2 cm hoher Rand vorhanden sein. Die Springform mit dem Teig für 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 180° vorheizen, den Tarteboden mit einer Gabel mehrmals einstechen und 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. In der Zwischenzeit eine Zucchini mit dem Spiralschneider zu „Spaghetti“ verarbeiten und die Zweite in feine Scheiben schneiden oder reiben. Sowohl die Scheiben als auch die Spaghetti in etwas Olivenöl marinieren. Die Tomaten waschen und halbieren. In einem kleinen Topf die Gemüsebrühe mit dem Weißweinessig und dem Mandelmus aufkochen, ca. 2 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen und dann mit Oregano, Salz und Pfeffer abschmecken.

Den vorgebackenen Tarteboden mit der Mandelsoße bestreichen und die Zucchini-Scheiben gleichmäßig, kreisförmig darauf verteilen, so dass der komplette Tarteboden bedeckt ist. Anschließend die Zucchini-Spaghetti in der Mitte verteilen und die Kirschtomaten drum herum positionieren. Die Tarte für weitere 25 Minuten backen. In der Zwischenzeit den Basilikum waschen und trocken schütteln. Die blanchierten Mandeln in einer kleinen Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. Die fertige Tarte mit den Mandeln und dem Basilikum bestreuen, eine Prise Meersalz und etwas frisch gemahlenen Pfeffer hinzufügen und abschließend mit ein wenig Olivenöl beträufeln. Geschafft!

vegane Zucchini-Mandel-Tarte


Tags:  Basilikum herzhaft Mandel Mandelmus Oregano Tarte Tomaten vegan Zucchini

Bookmark and Share




Previous Post
Ananas mal deftig: Hawaii Sandwich
Next Post
Sweet Sunday: Rhabarber-Kokos-Creme mit Walnuss-Krokant



Kim
Kim Steinbach




You might also like




2 Comments

Apr 30, 2015

Sieht so lecker aus. Werde die Tarte am Samstag vorbereiten. Vielen Dank.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Ananas mal deftig: Hawaii Sandwich
So, alle die Obst im Essen nicht mögen: Bitte wegschauen ;) Für alle anderen gibt es heute ein wunderbares Rezept mit gebratener...