Vegane Leckereien / Verschiedenes / Januar 14, 2015

Orangen-Walnuss-Quinoa auf Kichererbsengemüse

„Okay Google… Was ist Quinoa?“ Spätestens seit diesem TV-Spot dürfte ein Großteil der deutschen Bevölkerung schon mal etwas von Quinoa gehört haben. Das glutenfreie „Pseudogetreide“, auch Inkareis oder Andenhirse genannt, steckt voller wertvoller Mineralstoffe und ist daher eine ideale, super-gesunde Sättigungsbeilage. Nicht nur für Veganer 😉

Das heutige Rezept vereint die nährstoffreiche Quinoa mit meine liebsten Hülsenfrucht, der Kichererbse! Ob als Mittagessen oder Dinner: Orangen-Walnuss-Quinoa mit Kichererbsengemüse macht satt, glücklich und höchst zufrieden.

Zutaten (für 2 Personen): 

Für die Quinoa: 

  • 1 Tasse Quinoa
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Orange, sowie Saft der Orange
  • 1 Hand voll grob gehackte Walnuss-Kerne
  • 2 EL Olivenöl

Für das Gemüse:

  • 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht ca. 240 Gramm)
  • 1 gelbe Paprika
  • 250 Gramm Cocktailtomaten
  • 1 kleine Gemüsezwiebel
  • Olivenöl zum Anbraten
  • 2 EL Balsamico
  • 1 EL Agaven Dicksaft
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer

Sonstiges:

  • Nach Belieben etwas Küchenkresse zum Garnieren

Orangen-Walnuss-Quinoa auf KichererbsengemüseOrangen-Walnuss-Quinoa auf KichererbsengemüseOrangen-Walnuss-Quinoa auf Kichererbsengemüse

Zubereitung:

Die Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten. Dabei ca. 1/4 der benötigten Wassermenge durch den Saft der Orange ersetzen. Während die Quinoa köchelt, Paprika und Zwiebel würfeln, die Cocktailtomaten halbieren und die Kichererbsen abgießen. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Zwiebel- und Paprikawürfel ca. 10 Minuten braten. Dann die Cocktailtomaten hinzugeben und für 1-2 Minuten mit braten. Schließlich noch die Kichererbsen hinzugeben und alles für weitere 2 Minuten erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, Balsamico und Agaven Dicksaft hinzufügen, kurz schwenken und vom Herd nehmen. Die fertige Quinoa mit dem Olivenöl, der Orangenschale und den gehackten Walnusskernen vermischen. Zum Anrichten zunächst etwas Kichererbsengemüse auf den Tellern verteilen und die Quinoa mit einem Löffel oder Eisportionierer obenauf setzen. Mit Kresse garnieren und servieren!


Tags:  Dinner Kichererbsen Orange Quinoa vegan Walnuss

Bookmark and Share




Previous Post
Snack Reloaded: Gurken-Avocado-Röllchen
Next Post
Sweet Sunday: Vegane Panna cotta - oder das Agar Agar Experiment



Kim
Kim Steinbach




You might also like




0 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Snack Reloaded: Gurken-Avocado-Röllchen
Das Auge isst ja bekanntlich mit. Ein guter Grund, das eigene Essen stets mit einer ordentlichen Portion Liebe zum Detail...