Vegane Leckereien / Verschiedenes / Dezember 5, 2015

Raw & Green: Vegan Mini-Tartelettes

In Mini ist alles besser? Stimmt! Beim Anblick von Mini-Tartelettes gerate ich ganz generell in Verzückung, weshalb ich mir schon lange mal ein eigenes Rezept für die kleinen Schönheiten überlegen wollte. Das habe ich nun getan. Das Ergebnis: Vegane Spinat-Tartelettes, die wieder einmal ganz ohne Backen auskommen. Das Ganze sieht nicht nur äußerst interessant aus, sondern schmeckt auch außergewöhnlich gut – jedenfalls für experimentierfreudige Genussmenschen 😉 Der Boden der Mini-Tartelettes ist aus Datteln, gemahlenen Mandeln und Kokosöl hergestellt, die Füllung besteht aus Spinat, Banane, Sojajoghurt, Mandeln und Zitronensaft. Wer sich dabei an der Banane stört: Keine Sorge, man schmeckt sie am Ende nicht. Sie sorgt aber dafür, dass die Füllung die passende Konsistenz erhält. Und so geht es:

Zutaten (für 4 Mini-Tartelette-Förmchen, Ø 8 cm): 

Für den Boden:

  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 8-10 Soft-Datteln (bei besonders kleinen Datteln eher 10)
  • 1 EL Kokosöl, geschmolzen

Für die Füllung: 

  • 60 Gramm Baby-Blattspinat
  • 1/2 Banane
  • 1 EL Sojajoghurt
  • 30 Gramm gemahlene Mandeln
  • 1 EL Zitronensaft
  • Nach Belieben: Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer, getrockneter Oregano
  • Optional zum Garnieren: Blaubeeren, Meerrettich, Basilikum, frisch gemahlener Pfeffer

raw vegan spinach tartelettesraw vegan spinach tartelettesraw vegan spinach tartelettes

Zubereitung:

Für den Boden die Datteln im Mixer grob zerkleinern und in eine Schüssel geben. Mandeln und Kokosöl hinzufügen und alles mit den Händen verkneten, bis eine zähe Masse entsteht, die sich zu einer Kugel formen lässt. Die Mini-Tartelette-Förmchen bereit stellen, die Teig-Kugel in vier gleich große Stücke teilen und mit den Händen in den Förmchen fest drücken. Die Förmchen samt Teig bis zur weiteren Verwendung in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung Spinat, Banane, Sojajoghurt, Mandeln und Zitronensaft in den Mixer geben und pürieren, bis eine gleichmäßige Creme entsteht. Nach Belieben würzen. Nun die vorbereiteten Mini-Tartelettes mit der Spinat-Creme füllen und anschließend noch für mindestens drei Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren mit einem Klecks Meerrettich, Basilikum, Blaubeeren und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren. Bon Appetit! ♥

raw vegan spinach tartelettes


Tags:  Banane Datteln herzhaft nobake raw Spinat tartelettes vegan

Bookmark and Share




Previous Post
Das Cake Pop Experiment
Next Post
Very-berry-vegan-Pancakes



Kim
Kim Steinbach




You might also like




0 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Das Cake Pop Experiment
So, jetzt habe ich es also auch getan: Cake Pops. Der ganz große Hype um die kleinen Kuchen am Stil ist ja eigentlich schon...