Sweet Sunday: Vegane Rosinenstuten & Nostalgie

Kuschelig warme Küchen, der Duft von frisch gebackenen Hefezöpfen mit Butter und Marmelade, heißer Tee oder Kakao, herrlich faule Sonntage… Genau so schmecken diese wunderbaren Rosinenstuten. Himmlisch! Wollt ihr auch ein bisschen Nostalgie schmecken? Dann mal ran an die Knethaken und Rührschüsseln!

Zutaten (für 2 Rosinenstuten):

  • 500 Gramm Dinkelmehl (Type 1050)
  • 250 ml Sojamilch
  • 120 Gramm vegane Margarine (Raumtemperatur)
  • 1/2 Würfel frische Hefe (20 Gramm)
  • 1 Päckchen Bourbonvanille-Zucker
  • 70 Gramm Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Rosinen
  • Sowie 2-3 EL Agaven Dicksaft und 2 EL Sojamilch für die Glasur

14102_rosinenstuten414102_rosinenstuten114102_rosinenstuten2

Zubereitung: 

Die Sojamilch leicht erwärmen, sie darf nicht heiß sein. Die Hefe mit den Händen zerkrümeln, in eine kleine Schüssel geben und mit dem Vanillezucker bestreuen. Die lauwarme Milch hinzugeben und die Mischung ca. 5 Minuten stehen lassen, bis die Hefe Blasen schlägt.

In einer großen Rührschüssel Dinkelmehl, Zucker und Salz mischen. Dann die Margarine und die die Hefe-Mischung zugeben und alles mit den Knethaken des Rührgeräts verarbeiten, bis der Teig klumpig wird. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche gründlich durchkneten (ca. 2 Minuten). Zu einer Kugel formen, mit Mehl bestäuben und abgedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 2 gleich große Portionen teilen und die Rosinen durch Kneten hineinmischen. Agaven Dicksaft und Sojamilch für die Glasur glatt rühren. Den Backofen auf 170° vorheizen und die Rosinenstuten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Nochmals zudecken, bis der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht hat. Sobald es soweit ist, die Rosinenstuten mit der Glasur bestreichen und ca. 35 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude: Der süße Duft, der beim Backen eure Küche erfüllt, verspricht so einiges. Lasst es euch schmecken!

Übrigens: Wer es lieber klein und fein mag, kann aus dem Teig auch mehrere Rosinenbrötchen zaubern. Die Backzeit in diesem Fall um ca. 5-10 Minuten verringern.

14102_rosinenstuten6



Bookmark and Share




Previous Post
Heißkaltes Duo: Zwei Leckereien mit Mandelmilch
Next Post
Falafel-Salat mit Rucola & Orange



Kim
Kim Steinbach




2 Comments

Nov 09, 2014

Tolles Rezept, ich liebe Rosinenstuten. Hatte bei mir meist immer nur das Problem, dass ich nicht lange genug hab gehen lassen (max. 30 min). Ich konnte es einfach nicht abwarten. Naja das Ergebnis war dann meist nicht soschön luftig wie bei dir :-D.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Heißkaltes Duo: Zwei Leckereien mit Mandelmilch
Heißes und Kaltes dürfen Ende Oktober schon mal vereint auf den Tisch kommen. Während uns noch vor wenigen Tagen die letzten...