Vegane Leckereien / Verschiedenes / April 3, 2015

Süßkartoffellasagne mit Räuchertofu

Bisher habe ich sehr selten Räuchertofu zubereitet und frage mich heute: Warum eigentlich? Das „Zeug“ ist köstlich! Erst recht in einer spannenden Kombination mit Süßkartoffeln, Zucchini und veganer Kräuter-Käsesoße. Deshalb gibt es heute Lasagne aus genau diesen Zutaten – ganz ohne „echte“ Pasta.

Zutaten (für 2 Portionen): 

Für die Lasagne:

  • 1 kleine Süßkartoffel (ca. 300-400 Gramm)
  • 1 Zucchini
  • 200 Gramm Räuchertofu
  • Olivenöl
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 EL Sojasoße

Für die vegane Kräuter-Käsesoße:

  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 leicht gehäufte EL Cashewmus
  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 Stengel Petersilie
  • Optional: Küchenkresse
  • Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer und getrockneter Oregano nach Belieben

Süßkartoffellasagne mit Räuchertofu und veganer Kräuter-KäsesoßeSüßkartoffellasagne mit Räuchertofu und veganer Kräuter-KäsesoßeSüßkartoffellasagne mit Räuchertofu und veganer Kräuter-Käsesoße

Zubereitung: 

Den Backofen auf 200° Grad vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereit stellen. Die Süßkartoffel schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 1 EL Olivenöl sowie etwas Salz und Pfeffer marinieren. Die marinierten Süßkartoffel-Scheiben auf dem Backpapier verteilen, dabei noch Platz für die Zucchini lassen, die später hinzukommt. Sobald der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht hat, die Süßkartoffel-Scheiben auf mittlerer Schiene ca. 15-20 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Zucchini ebenfalls in dünne Scheiben schneiden und mit Öl, Salz und Pfeffer marinieren. Die Scheiben für die letzten 5 Minuten gemeinsam mit den Süßkartoffeln backen.

Für die Käsesoße zunächst die Petersilie waschen, die größeren Stengel entfernen und die Blätter fein hacken. Die Gemüsebrühe aufkochen, dann das Cashewmus und den Weißweinessig hinzufügen und auf mittlerer Stufe weiter köcheln, bis die Soße vollständig gebunden und etwas eingedickt ist. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und vom Herd nehmen. Die gehackte Petersilie  – und nach Belieben etwas Kresse – unterrühren.

Den Räuchertofu in vier gleich dicke Scheiben schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten jeweils 2 Minuten anbraten. Mit der Sojasoße ablöschen und kurz schwenken.

Anrichten: Schichtet Räuchertofu, Süßkartoffel- und Zucchini-Scheiben abwechselnd und leicht versetzt übereinander. Bestreicht dabei jede Schicht mit etwas Käsesoße. Zum Schluss noch mit Petersilie und/ oder Kresse garnieren und warm genießen!

Süßkartoffellasagne mit Räuchertofu und veganer Kräuter-Käsesoße

PS: Diese entzückende Tasse stammt übrigens nicht aus Omas Tee-Service, sondern war ein Geschenk von der wunderbaren Danny! Danke dafür 😉


Tags:  Käse Kräuter Räuchertofu süßkartoffel vegan Zucchini

Bookmark and Share




Previous Post
Pink aufs Brot: Rote-Bete-Dip mit Dill
Next Post
Sweet Sunday: Kokos-Schokoriegel



Kim
Kim Steinbach




You might also like




0 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Pink aufs Brot: Rote-Bete-Dip mit Dill
Dass ich ein bekennender Rote-Bete-Fan bin, ist ja nun kein Geheimnis ;) Und dass ich die rote Knolle am liebsten fertig...