Sweet Sunday: Kirsch-Blaubeer-Schnecken

Kürzlich verbrachte ich an einem herrlich sonnigen Samstagnachmittag einige Stunden auf Danny’s Couch und schaute fern (oh ja, draußen schien die Sonne und es war mir egal!). Auf Sixx lief „Eni backt“ und die gute Eni zauberte innerhalb kürzester Zeit ganz köstlich aussehende Kirsch-Schnecken mit einem Quark-Öl-Teig. Sofort sinnierte ich über eine vegane Variante dieser Leckerei nach, die ich heute endlich in die Tat umgesetzt habe: Kirsch-Blaubeer-Schnecken mit veganem Quark-Öl-Teig. Ein veganer Quark-Öl-Teig ist erstens nicht schwer zuzubereiten und zweitens eine tolle, schnelle Alternative zum Hefeteig, der ja sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Zutaten (für eine Springform):

Für den Teig:  

  • 500 Gramm Dinkelmehl (Type 630)
  • 150 Gramm Zucker
  • 1 gehäufter TL Natron
  • 250 Gramm Sojaghurt Natur
  • 1 gehäufter TL Speisestärke
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • abgeriebene Schale und Saft von 1 Bio-Zitrone
  • 1 TL Weißweinessig
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 4 EL Sojamilch
  • etwas vegane Margarine zum Fetten der Springform.

Für die Füllung:

  • 1 Glas Sauerkirschen, Abtropfgewicht 350 Gramm
  • 100 Gramm Blaubeeren
  • 2 TL Agaven Dicksaft
  • 1 TL Zimt
  • 5 EL Marmelade (z.B. Erdbeer-, Himbeer- oder Kirschmarmelade)

vegane Kirsch-Blaubeer-Schneckenvegane Kirsch-Blaubeer-Schneckenvegane Kirsch-Blaubeer-Schnecken

 Zubereitung:

Den Backofen auf 200° Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Für die Zubereitung des Teigs zwei Schüsseln bereit stellen. In der ersten Schüssel Mehl, Zucker und Natron vermengen. In der zweiten Schüssel Sojaghurt, Speisestärke, Vanille, Zitronensaft und -schale sowie den Weißweinessig gründlich verrühren. Die Sojaghurt-Mischung in die Schüssel mit dem Mehl geben, Sonnenblumenöl und Sojamilch hinzufügen und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt für ca. 15 Minuten kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen, die Blaubeeren waschen und beides zusammen in eine Schüssel geben. Agaven Dicksaft und Zimt hinzufügen und alles gründlich mischen. Eine Springform mit veganer Margarine einfetten und zur Seite stellen. Die Marmelade ebenfalls bereit stellen.

Den gekühlten Teig halbieren und beide Hälften nacheinander auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Rechtecken ausrollen. Die Rechtecke mit der Marmelade bestreichen und anschließend die Kirsch-Blaubeer-Mischung gleichmäßig darauf verteilen. Die Rechtecke von der längeren Seite her aufrollen und mit einem scharfen Messer in ca. 5 cm breite Schnecken schneiden. Die Schnecken hochkant in die Springform setzen, dabei etwas Abstand lassen, da sie noch aufgehen. Ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Fertig! Optional könnt ihr eure Kirsch-Blaubeer-Schnecken nach dem Abkühlen noch mit etwas Puderzucker und/ oder gemahlener Vanille bestreuen.

vegane Kirsch-Blaubeer-Schnecken


Tags:  backen Blaubeeren Dinkel Kirschen Sweet Sunday Vanille vegan Zimt

Bookmark and Share




Previous Post
No carbs: Shirataki Nudeln
Next Post
Zitronen-Couscous mit gebratenen Pfirsichen



Kim
Kim Steinbach




You might also like




0 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
No carbs: Shirataki Nudeln
Kürzlich bin ich bei der Bento Box in Köln (die übrigens eine sehr feine Auswahl an veganen Leckereien haben) über Shirataki...