Sweet Sunday: Raspberry Cheesecake

Naschkatzen aufgepasst! Es wird süß, cremig, himbeerig und ein bisschen nussig ♥ Ich habe euch ja bereits einige süße Kreationen mit dem rein pflanzlichen Geliermittel Agar Agar vorgestellt. Heute habe ich etwas Neues ausprobiert: Raspberry Cheesecake – und zwar in der „Mini-Version“. Das Ergebnis ist ein himmlisches, kleines Törtchen, das sogar meinem nicht-veganen Liebsten hervorragend gemundet hat.

Zutaten (für ein Törtchen, ∅ 11 cm): 

Für die Creme: 

  • 300 Gramm Sojajoghurt
  • Abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 2 EL Agaven Dicksaft
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Rice Cuisine (pflanzliche Alternative zu Sahne)
  • 1/2 TL Agar Agar
  • 50 Gramm Himbeeren (TK oder frisch)
  • 1 EL Ahorn Sirup

Für den Boden:

  • 5 kleine Soft Datteln, entsteint
  • 80 Gramm gehackte Mandeln

vegan Raspberry Cheesekacevegan Raspberry Cheesekacevegan Raspberry Cheesekace

Zubereitung: 

Ein Küchensieb mit 2 Lagen Küchenpapier auslegen, den Sojajoghurt hineingeben und das Sieb auf einer Schale platzieren. Den Sojajoghurt im Kühlschrank mindestens 5 Stunden abtropfen lassen.

Für den Boden die Datteln im Mixer grob häckseln und zusammen mit den gehackten Mandeln in eine Schüssel geben. Mit den Händen daraus einen zähen Teig formen. Den Tortenring auf einem Teller platzieren, den Boden gleichmäßig darin verteilen und fest drücken. Bis zu weiteren Verwendung kühl stellen.

Den abgetropften Sojajoghurt in eine Schüssel geben, Agaven Dicksaft, Vanille, Zitrone, Salz und Rice Cuisine hinzufügen und alles gründlich vermengen. In einem kleinen Topf die Himbeeren zusammen mit dem Ahorn Sirup leicht erwärmen, etwas zerdrücken und beiseite stellen. In einem weiteren Topf 70 ml kaltes Wasser mit dem Agar Agar verrühren und anschließend kurz aufkochen. Ca. 1 Minute köcheln und vom Herd nehmen. Etwa 3 Minuten abkühlen lassen, dann die Joghurtcreme nach und nach in die Flüssigkeit rühren (bitte nicht umgekehrt!). Die Creme nun auf den vorbereiteten Boden geben. Anschließend die warmen Himbeeren obenauf geben und mit einem kleinen Löffel leicht andrücken. Mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) kalt stellen. Zum Servieren den Tortenring vorsichtig entfernen. Und jetzt: Genießen!

vegan Raspberry Cheesekace


Tags:  Agar Agar Datteln Himbeeren Mandeln nobake Sojajoghurt Sweet Sunday vegan

Bookmark and Share




Previous Post
Schlemmerei: Kürbis-Avocado-Burger
Next Post
Maronen Pudding mit Pflaumenkompott



Kim
Kim Steinbach




You might also like




1 Comment

Nov 18, 2015

Das klingt richtig gut! Ich frag mich gerade, warum ich deinen Blog nicht schon früher entdeckt habe, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen 🙂

Liebe Grüße
Lena | http://www.healthylena.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



More Story
Schlemmerei: Kürbis-Avocado-Burger
Es ist unschwer zu erkennen: Ich bin voll auf Kürbis ;) Und komme einfach nicht davon los. Dass sich die Farbkombination...